Home Natur & Aktiv Aufi aufn Berg

Herzlich willkommen

- im Wanderjuwel der Steiermark!

Sanft eingebettet in einer Passlandschaft inmitten von Berggipfeln liegt der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, ein von Eiszeit geprägter und von Land- und Forstwirtschaft gestalteter Kulturlandschaftsraum. Romantische Dörfer, kraftvolle Urquellen, idyllische Teich- und Moorlandschaften sowie Bergwanderungen mit 360° Blick inklusive, laden hier zu ausgiebigen Wanderungen in der Natur ein. 

Eingebettet in die hügelige Landschaft des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen ist das Naturparkhotel Lambrechterhof der optimale Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen. Um sich auszuruhen und neue Kräfte für die Wanderungen und Naturerlebnisse zu schöpfen bietet Ihnen das Naturparkhotel Lambrechterhof die optimale Unterkunftsmöglichkeit. Es erwartet Sie:

Erlebe eine unvergessliche Bergtour:

Bergtouren

Mehr erfahren

Es erwartet Sie:

Das Wandererlebnis vor der Haustüre

Das Wanderparadies liegt direkt vor der Haustür des Naturparkhotels. Mehr als 100 Wanderrouten, mit Schwierigkeitsgraden für Jedermann, warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Auf diesen Routen finden Sie geheimnisvolle Moore, magische Kraftplätze, sprudelnde Quellen sowie einen einzigartigen Wasserfall, die zu Ruhepausen einladen. Für Stärkungen zwischendurch sorgen unsere Naturpark Spezialitäten Wirte, die Ihren Gaumen mit regionalen Schmankerl verwöhnen. 

Ein besonderes Highlight ist die „Via Natura“, ein über 130 km langer Rundwanderweg rund um den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, der in 10 Etappen an den schönsten Naturpark-Juwelen vorbeiführt. Diese Wegrouten laden dazu ein sich auf das Abenteuer Natur einzulassen, sie in allen Facetten zu entdecken, erforschen und zu genießen. Auch St. Lambrecht liegt mitten auf der „Via Natura“ und hat damit direkten Anschluss.
Zwei der Etappen können wir für Sie im Besonderen empfehlen:

  • Etappe 4 (St. Lambrecht-St. Blasen): Klang in Natur und Architektur
    Die Tour führt Sie durch den Stiftsgarten in St. Lambrecht, in welchem Sie die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde, näher kennenlernen, weiter zum 900-jährigen Benediktinerstift bis sie schließlich im idyllischen kleinen Dorf St. Blasen ankommen. 
  • Etappe 3 (Zeutschach-St. Lambrecht): Vom Wesen des Wassers
    Diese Etappe führt vom Grasluppteich zur Wallfahrtskirche Schönanger, weiter bergauf Richtung Grebenzenschutzhaus und zur ersten und zweiten Grebenzenhöhe, bis der Weg über den Pfaffentritt hinunter in die Ortschaft St. Lambrecht führt.

Weitere Tourenvorschläge rund um St. Lambrecht:

Familien Ausflugsziele

Mehr erfahren

Geführte Wanderungen

Mehr erfahren

Ausflugsziele und Ausflugstipps

Mehr erfahren

Golfen im Golfclub Mariahof

Mehr erfahren

Schlechtwetter-
programm

Mehr erfahren

Gastgeberwanderung mit Frau Rebecca Kesselbauer

Mehr erfahren

Für diejenigen, die sich auspowern wollen…

Kalkberg Runde (16,9 km, ca. 5 h)
Diese Wanderung verläuft weitgehen im Wald, hin um Podolerteich der zum Entspannen und Erholen einlädt, bevor es weiter geht über die Wallfahrtskirche Maria Schönanger bis auf die Rückseite des Kalkbergs nach Zeutschach.

Mühlsteinboden-Runde (17,3 km, ca. 5 h)
Eine lange Wanderung erwartet Sie auf dieser Route, wo Sie mit einer wunderschönen Aussicht belohnt werden.

Grebenzen Runde (13,4 km, ca. 4:30 h)
Die Wanderung auf die Grebenzen (1.870m) führt Sie vorbei an üppigen Blumengärten mit verschiedensten Orchideenarten und Raritäten der bezaubernden Kalkflora bis Sie schließlich die wunderbare Aussicht am Gipfel genießen können.

Kuhalm Wanderung (16,7 km, ca. 5 h)
Dieser Weg bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Wanderung in ruhiger Umgebung mit einzigartigem Gipelerlebnis.

Höhenweg Scharfes Eck (10,7 km, ca. 3:30 h)
Diese Runde führt Sie von der Dreiwiesenhütte über die Gunzenberger Alm um Scharfen Eck, von w aus man ein traumhaftes Panorama genießen kann.

Kärntnerriegelrunde (10,4 km, ca. 4 h)
Hier erwartet Sie ein anspruchsvolles Wandererlebnis mit eindrucksvollem Blick und schönen Wandersteigen. 


Für diejenigen, die es eher gemütlich angehen wollten…

Rundwanderweg Maria-Schönanger (7,8 km, ca. 2:15 h)
Dieser kurze Wanderweg führt Sie entlang des Stationenwegs zur Wallfahrtskirche Maria Schönanger

St. Lambrechter Rundwanderweg (12,6 km, ca. 3:30 h)
Der Ausgangs- und Endpunkt dieser Wanderung ist das 900-jährige Benediktinerstift in St. Lambrecht, welches den Ort in und um St. Lambrecht prägt.

Koglerbergrunde (9 km, ca. 2:30 h)
Ausgangs- und Endpunkt dieser Wanderroute ist wiederum das Benediktinerstift. Der Rundwanderweg führt Sie direkt nach St. Blasen.

Wanderung durch die St. Lambrechter Klamm (ca. 0:45 h)
Der Wanderweg führt Sie vorbei am Schwimmbad, durch die St. Lambrechter Klamm, die als „Naturdenkmal“ ausgezeichnet wurde. Auf dem Weg finden Sie zahlreiche Schautafeln mit Hinweisen zu geologischen Besonderheiten.

Auerling-Bachweg (11,4 km, ca. 3:00 h)
Der Weg führt Sie zu dem im Walde versteckten, von der Eiszeit geprägten, Auerlingsee am Fuße der Grebenzen, der Ihnen im Sommer die nötige Erfrischung zwischendurch bietet.

Sunnseit’n Weg (6,8 km, ca. 2:00 h)
Eine leicht zu bewältigende Wanderung mit Panoramablick erwartet Sie entlang dieses Weges.


Für die Naturinteressenten...

Drei Mal wöchentlich steht Ihnen auch der Wanderbus zur Verfügung der Sie direkt bei uns abholt und zum Ausgangspunkt der Wanderung bringt. Ein Natur- und Landschaftsführer begleitet Sie auf Ihrer Wanderung und bringt Ihnen die Besonderheiten des Naturparks näher.
Sie können aus insgesamt drei Touren wählen:

  • Montag: Was(s)erleben (ca. 5 h inkl. Pausen)
    Die Wanderung beginnt im kleiden idyllischen Fischerdorf Zeutschach, direkt am Grasluppteich. Auf geht es zur Zeutschacher Ursprungsquelle. Nächstes Highlight auf diesem Weg ist das Dürnberger Moor. Mitten im Wald versteckt sich dann der Podolerteich. Über Oberdorf geht es dann zum Endpunkt nach Vockenberg.
  • Mittwoch: Auf zum Zirbitzkogel - Mit dem Bergstock in die Seetaler Alpen (ca. 6 h inkl. Pausen)
    Von der Tonnerhütte führt ein ausgebildeter Wanderführer über die Herter Höhe zum Zirbitzkogel und wieder retour. Eine Rundwanderung mit traumhafter Aussicht, gemütlicher Einkehr und einem handgemachten Bergstock aus der Region, der nach der Wanderung auch gekauft werden kann.
  • Freitag: Gipfelsieg auf der Grebenzen – Rundwanderung mit 360° Blick (ca. 6 h inkl. Pausen)
    Die Wanderung bietet zahlreiche Highlights. Vom eindrucksvollen Panoramablick, über die Karstlöcher bis zur artenreichen Flora des Kalkstocks. Den Abschluss bildet eine gemütliche Einkehr in der Dreiwiesenhütte.

Was man sich außerdem nicht entgehen lassen sollte ist eine Wanderung auf den 2.396m hohen Zirbitzkogel, der als schönster Aussichtsberg der Steiermark gilt. Der Gipfel bietet ein einzigartiges Panorama und mit etwas Glück kann man auf dem Weg nach oben Gämse, Hirsche, Rehe, Murmeltiere so wie verschiedenste Vogelarten sichten.

Auf den verschiedenen Routen erwarten Sie regionale Naturpark Schmankerl unsere Gastwirte, die für Stärkung auf dem Weg sorgen.

 

Vorbereitung auf Ihre Wanderung

Die richtige Wanderausrüstung

  • Wanderschuhe
  • Trekkinghose
  • Funktionsshirt
  • Wanderjacke (Regenjacke)
  • Wanderstöcke
  • Wanderrucksack

Verhaltenstipps für Ihre Wanderung

  • Planen Sie Ihre Tour sorgfältig im Voraus.
  • Passen Sie die Tour an Ihre eigene Kondition an.
  • Holen Sie Information über die Tour sowie aktuelle Wetterinformationen ein.
  • Die richtige Ausrüstung ist entscheidend (Kleidung, Schuhe).
  • Packen Sie Ihren Wanderrucksack richtig (nichts Unnötiges einpacken).
  • Trinken und essen Sie ausreichend während der Tour.
  • Verlassen Sie auf keinen Fall die gekennzeichneten Wege.
  • Legen Sie regelmäßige Pausen ein und wählen Sie ein vernünftiges Schritttempo.
  • Nehmen Sie Hunde an die Leine.
  • Verhalten Sie sich ruhig neben Tieren auf der Alm.
  • Brechen Sie bei Wetterverschlechterung die Tour rechtzeitig ab.
  • Im Falle eines Unfalles bewahren Sie Ruhe und alarmieren Sie die Rettungskräfte.

Ich packe meinen Wanderrucksack und nehme mit...

  • Genügend Getränke, eventuell auch etwas Warmes in einer Thermoskanne
  • Gesunde leichte Jause (Brot, Obst, Gemüse, Müsliriegel, Kekse)
  • Wanderkarten
  • Eventuell Kleidung zum wechseln
  • Regenjacke
  • Notfallpaket mit Taschenlampe, Streichhölzer oder Feuerzeug, Erste-Hilfe-Tasche
  • Mobiltelefon für Notfälle

Beachten Sie unser "natürlich wandern" Pauschalangebot