Schneeschuhwandern und Winterwandern Panoramaweg Tonnerhütte

Panoramaweg Tonnerhütte

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 3,2 km
Aufstieg: 199 m
Abstieg: 199 m
Dauer: 2:00 Std
Tiefster Punkt: 1.965 m
Höchster Punkt: 1.795 m

Eigenschaften:
Aussichtsreich, Rundtour, Einkehrmöglichkeit, Familienfreundlich, Bergbahnauf-/-Abstieg.

Beste Jahreszeit:

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

 

Kurzbeschreibung:
Der Panoramaweg ist ein schöner Rundweg, der von der Tonnerhütte über Wiesen und Wälder zur Herter Höhe führt. Dort kann man die Aussicht genießen und sich an der Panoramatafel orientieren.

Die Wanderung verläuft am Fuße des Zirbitzkogels, der mit 2.396 m die höchste Erhebung der Seetaler Alpen ist. Er liegt südlich des oberen Murtales in der Steiermark nahe der Grenze zu Kärnten. An seinem Südabhang entspringt die Lavant, ein linker Nebenfluss der Drau. Sein Name leitet sich nicht, wie vielfach angenommen wird, von den im Gebiet stellenweise bestandsbildenden Zirben ab, sondern vom slowenischen zirbiza, das mit Rote Alm übersetzt werden kann.

Start der Tour:
Tonnerhütte

Ende der Tour
Tonnerhütte

Wegbeschreibung:
Von der Tonnerhütte gehen wir nach Osten und folgen dem leicht steigenden Forstweg bis zur Kehre 1. Wir folgen dem Forstweg in nordwestlicher Richtung weiter bis zur Ferienhaus-Siedlung auf der Hohen Halt. Im Bereich dieser Ferienhaus-Siedlung befindet sich die "Zirbenallee". Dem weiterhin leicht steigenden Forstweg folgen wir, wir gehen an der Abzweigung des Weges zur Sigmundhütte vorbei, zur Weggabelung "Kulmer Hütte-Zirbitzkogel" auf der Herter Höhe. Dort befindet sich eine Aussichtsplattform mit herrlichem Blick in das Görtschitztal. Der Rückweg erfolgt über das Hüttendorf und die Rodelbahn zurück zur Tonnerhütte.

Ausrüstung:
Gutes rutschfestes Schuhwerk, Winterausrüstung.