Schneeschuhwandern Schneewanderung zur Hischlackn über die Wintermarkierung

Schneeschuh Wanderung Zur "Hirschlackn" - über die Wintermarkierung

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 4,5 km
Aufstieg: 396 m
Abstieg: 398 m
Dauer: 2:16 Std
Tiefster Punkt: 1.604 m
Höchster Punkt: 2.001 m

Eigenschaften:
Aussichtsreich, Einkehrmöglichkeit

Beste Jahreszeit:

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

 

Kurzbeschreibung:
Schneeschuhwanderung mit herrlichem Ausblick 

Der Zirbitzkogel bietet einen herrlichen Ausblick zu den Hohen Tauern, den gesamten Niederen Tauern, zu den Eisenerzer Alpen, den Seckauer Alpen, dem Hochschwab, der Stubalpe, der Koralpe, der Saualpe, den Steiner Alpen, den Julischen Alpen in Slowenien und den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.

Start der Tour:
Tonnerhütte

Ende der Tour
Tonnerhütte

Wegbeschreibung:
Von der Tonnerhütte aus kommen wir mit dem Schlepplift zur hohen Halt, von dort steigen wir flach bergann bis zur Aussichtsplattform „Herter Höhe“(1800m). An der Wegweisertafel neben dem großen Stein, trennen sich die beiden Aufstiegsvarianten (SW Rinne, bzw. Wintermarkierung).

Wir folgen der Wintermarkierung (Holzstangen) Richtung N. Nach ein paar hundert Meter durch schütteren Baumbestand (Zirben, Lärchen, Fichten), in das baumfreie Gelände. Weiter über nunmehr steiler werdendes Almweidegelände bis zur „Hirschnlackn“. (Doppelmarkierungsstangen)

Abfahrt wie Aufstieg.

Variante: Wir steigen den Hangrücken auf der selben Höhe rechts Richtung O an und treffen nach ca. 200m auf die Sommerweg, bzw auf den unteren Teil der „Südwestrinnen-Abfahrt“ und fahren – oder gehen zurück zur Herterhöhe und von dort über die Schipiste, bzw. über den Panoramaweg zurück zur Tonnerhütte.

Ausrüstung:
Gute Schneeschuhe, Winterausrüstung

Ausrüstungsverleih: Sport Plank, Talstation Grebenzen,
E: info@sport-plank.at | T: 0043 (0)3585 2468